THERAPIE

Ich gehe vom Potenzial aus, das in jeder und jedem von uns vorhanden ist und das uns aus unterschiedlichen Gründen manchmal nicht mehr zur Verfügung steht. Dieses gilt es wieder zu erkennen und zu leben. Jeder Mensch ist einzigartig und hat seine eigene Geschichte und benötigt eine individuelle Herangehensweise, um das vorhandene Potenzial leben zu können.

DSC_1668.jpg
Ziele

  • Selbstvertrauen stärken

  • Sinne und Achtsamkeit schulen

  • Entspannung fördern

  • Ängste abbauen

  • Gefühle wahrnehmen, ausdrücken und steuern

  • Eigene Massstäbe, Bewertungsmuster und Verbote überdenken

  • Körperliche, emotionale und mentale Beweglichkeit erfahren

  • Vertrauen in den eigenen Körper stärken

  • Achtsame und wohlwollende Beziehung zum eigenen Körper aufbauen

  • Stärkung der Selbstregulation auf körperlicher, psychischer und sozialer Ebene

  • Förderung der Wahrnehmung innerer und äusserer Vorgänge und der Kreativität

INDIKATION

Wunsch nach Veränderung

Es gibt etwas in deinem Leben, das dich unzufrieden macht. Vielleicht ist dir gar nicht so bewusst, was das ist, aber du ahnst, dass dein Alltag  viel freudvoller und lebendiger sein könnte.

Schwierige Lebenssituation

Wo steckst du fest? Was ist nicht im Fluss? Wo kommst du nicht weiter und stösst an eine innere oder äussere Grenze? Finde deinen persönlichen Weg und erkenne dein Potenzial, das sich entfalten will.

Trauma

Die Arbeit über den Körper ermöglicht eine nachhaltige Lösung von Traumata.  Das Erleben von Sicherheit im jetzigen Moment und das Wiedererlangen der Handlungsmöglichkeit, ja und nein sagen zu können, führen zu neuem Selbstvertrauen.

Ängste

Die Angst vor der Angst ist die grösste. Wir nähern uns in kleinen Schritten der Angst an und erkennen dabei, dass es neben ihr viel Raum gibt. Wir bewegen uns trotz der Angst weiter und lassen sie so kleiner werden.

Depression

Im Grauen und Dumpfen wieder Licht und Farbe finden, indem wir unsere Aufmerksamkeit bewusst lenken und einen ersten kleinen Schritt in Richtung Wohlsein machen.

Chronische Schmerzen

Wenn der Schmerz in deinem Alltag viel Raum einnimmt, finden wir Möglichkeiten, diesen Einfluss zu verringern, so dass du wieder mehr Lebensqualität hast.

METHODEN


Tanz- und Bewegungstherapie (Trudi Schoop, K. Uthmann)
Körperorientierte Psychologie und Psychotherapie auf der Basis von David Boadella (Biosynthese)

Ressourcenorientierte Traumatherapie
W. Reich (Charakteranalyse), A. Lowen (Bioenergetik)
Focusing (E. Gendlin, M.Siems)
Passive/Aktive Meditations- und Atemtechniken, Visualisationen und Körperreisen
Feldenkrais
i-Yoga®
Harmonisierende Ganzkörpermassage: eine Synthese von klassischer Massage und Bindegewebsmassage
Gelenkmobilisation, Atem- und Energiearbeit